Dienstag, 19. August 2014

{Gedicht #17} Dein Leben

Dein Leben

Du sollst dein Leben leben
Über Gefühle reden
Zu Gott beten
Und ein Ziel anstreben

Du sollst deine Liebe finden
Aber dich nicht binden
Oder erblinden
Sondern sprinten

Und du ertrinkst in dem Meer
Aus Tränen und Teer
Dein Kopf ist leer
Und du kannst nicht mehr

Du versuchst dich zu drehen
Die Welt zu verstehen
Die Wahrheit zu sehen
Oder einfach zu gehen

Doch das kannst du nicht
Und dein trübes Gesicht
Sieht in das Licht
Das dir verspricht

Dass alles besser wird

Kommentare:

  1. Die Haufenreime passen gut zum GEdicht, wirken aber manchmal etwas gewollt. Du hast das GEdicht gut gegliedert, die Verzweiflung, das Gedankenkreisen, kommt rüber!

    AntwortenLöschen