Sonntag, 24. März 2013

Geschichte #1 - Die Prophezeiung der Feen: Teil3

Hier kommt ihr zu Teil 2!

Nachdem alle Feen verschwunden waren, drehte sich Mai im Kreis und sah in den Himmel. Dann blickte sie in Richtung Sonne. Sie stand höher als eben. „Wie spät ist es?“, fragte sie.
Pranvera sah zur Sonne. „Fast Mittag.“
„Oh Gott, ich muss wieder zurück!“
„Wohin?“
„Nach hause, meine … meine Familie wird sich Sorgen machen.“
„Aber hier ist doch dein Zuhause.“ Pranvera sah etwas verwundert aus. „Wir alle brauchen dich, du wirst dich sehr gut hier einleben. Wirklich.“
„Das bezweifle ich nicht, aber ich kann doch nicht meine Freunde, meine Familie verlassen. Ich muss wieder ein Mensch werden. Ich werde wieder kommen, versprochen. Ich weiß ja, wo ich euch finde. Bitte.“
„Und wenn kein Regenbogen zu sehen ist? Weißt du, wo du uns dann findest?“
„Ich werde euch schon finden, meine Großmutter weiß es bestimmt.“
Zögernd ging Pranvera auf Mai zu und hielt ihre Hände an ihre Stirn. „Na gut, schließe die Augen.“

Als Mai ihre Augen öffnete lag sie in ihrem Bett. Hatte sie das alles nur geträumt? Sie sah zum Fenster, es war schon hell. Ihr Wecker zeigte zwölf Uhr an.
Mai wusste nicht, ob sie glücklich oder traurig sein sollte. Glücklich, weil es vielleicht doch nichts Böses gab, gegen das sie kämpfen musste. Traurig, weil es doch nicht so einen Ort gab.
„Sara, Mittag ist fertig“, rief ihre Mutter. Adoptivmutter, verbesserte sich Mai in Gedanken. Sie kroch in ihre Schlappen und ging zur Tür. Sie wollte gerade die Türklinke nach unten drücken. Da hielt sie inne. Sie sah nach oben.
An ihrer Tür hing ein kleiner Zettel. Sie nahm ihn herunter und faltete ihn auseinander. Es war eine kleine Schrift, geschrieben mit roter Tinte.

Ich hoffe du bist gut angekommen.
Pranvera

Mai lächelte, versteckte den Zettel in einem Buch und ging nach unten.

Kommentare:

  1. Richtig schön geschrieben. Die Schreibweise ist zwar sehr kindlich, aber das passt super zu der Geschichte, vor allem, weil das Mädchen ja auch erst 13 ist :)

    Liebe Grüße > darkest.heart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =)
      Ja, als ich die Geschichte wieder entdeckt habe (sie war handgeschrieben), habe ich sie kaum geändert eingetippt.
      Ich habe erst daran gedacht sie umzuschreiben, aber es ist ja eigentlich eine Art Märchen und sie sollte nicht so reif sein, sondern ihre kindliche Unschuld behalten =D

      LG
      Luisa

      Löschen
  2. Ein Geschichten-Blog! ^^ Sehe ich auch nicht alle Tage :).

    Ich mag deinen Schreibstil, künstlerisch und doch leicht verständlich :). Und der Name - Panvera - kreativ und schön ^^.

    Bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht :D

    glG, Sandra
    http://sandras-artblog.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich sehr =)
      Aber es wir wohl leider ein bisschen dauern, eh es weiter geht.

      Liebe Grüße
      Luisa

      Löschen
  3. Das hast du wirklich sehr schön geschrieben. Ich mag deinen schreibstil:)

    AntwortenLöschen
  4. Du darfst diese Projekt auch gerne machen :)
    Aber ich wäre dir dankbar, wenn du dir andere Wörter sucht, weil ich nicht von anderen Geschichten beeinflusst werden will. Verstehst du was ich meine?
    Aber ansonsten sehr gerne :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, habe ich gemacht und ja, kann ich verstehen =D

      Löschen
  5. Oh wow! Schreibst du sehr gerne?
    Ich bin nämlich auf einem RPG Forum, das sich immer wieder über neue Mitglieder und somit neue Charaktere freut! ^^

    Schau mal vorbei:
    http://citylights.forumieren.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, hab mich mal rein geklickt und finde es spannend. Aber ist das nicht erst ab 18, wenn ich alles richtig verstanden habe.

      LG
      Luisa

      Löschen
  6. Sehr schöne Geschichte, ich habe auch schon den ersten und zweiten Teil gelesen und bin sehr begeistert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich sowas zu hören =)

      Liebe Grüße
      Luisa

      Löschen